Menü
Newsletter

Materialkunde

Schurwolle. Natürlich selbstreinigend

Pullover aus SchurwollePullover aus Schurwolle

Wärmend im Winter, kühlend im Sommer – Schurwolle ist eine überzeugende Naturfaser. Als solche darf sie jedoch nur bezeichnet werden, wenn sie durch die Schafschur lebender Tiere gewonnen wurde – wodurch sie von höherer Qualität ist. Die Wolle der Merinoschafe gilt als besonders hochwertig, da diese Tiere sehr feine Wollhaare besitzen, die sich äußerst angenehm auf der Haut anfühlen. Lammwolle stammt von der ersten Schur von Lämmern, weshalb sie außergewöhnlich weich und wärmend ist. Zu den Haupterzeugerländern gehören Australien und Neuseeland, gefolgt von den wollproduzierenden Ländern Südamerikas und Südafrika.

Die Eigenschaften von Schurwolle

Meist angesiedelt in Steppen, Heideflächen und Hochebenen, sind Schafe den wechselhaften und teils rauen Lebensbedingungen außerordentlich gut gewachsen. Denn Regen, Sonne, Wind und Kälte machen ihnen dank der natürlichen Eigenschaften ihres dicken Wollkleides nicht viel aus. Von wärmenden Decken über Pullover, Mäntel und Hausschuhe bis hin zu Mützen und Schals finden sich diese Vorzüge auch in unseren Produkten aus Schurwolle wieder:

  • Schurwolle ist ein nachwachsender Rohstoff und gänzlich biologisch abbaubar. Die hochfunktionalen Eigenschaften bringt die Faser bereits mit, sie müssen nicht erst chemisch erzeugt werden.
  • Durch die gekräuselte Struktur der Wollfasern entstehen Luftkammern, die sowohl gegen Kälte als auch gegen Wärme isolierend wirken. Gestricke und Gewebe aus Schurwolle sind deshalb im Winter wärmend und im Sommer kühlend.
  • Die Naturfaser ist zudem äußerst atmungsaktiv (feuchtigkeitsregulierend), wodurch sie sehr angenehm zu tragen ist, auch wenn es einmal etwas schweißtreibend zugeht. Bis zu einem Drittel ihres Eigengewichts kann sie Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Zugleich ist sie in der Lage, die Feuchtigkeit schnell wieder an die Umgebung abzugeben. Auf diese Weise sorgen beispielsweise unsere mit reiner Schurwolle gefüllten Ober- und Unterbetten für ein angenehmes Schlafklima.
  • Dank der temperatur- und feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften können Textilien aus Schurwolle ganzjährig getragen werden.
  • Wie eine Schutzschicht legt sich das in den Talgdrüsen der Schafe gebildete Lanolin um die Wollfasern, die so auf natürliche Weise wasser- und schmutzabweisend wirken. Dies hat den Vorteil, dass Kleidungsstücke oder Decken aus Schurwolle nicht so oft gewaschen werden müssen.
  • Ihre Fasern sind elastisch, wodurch die Textilien knitterfrei bleiben und daher nicht gebügelt werden müssen.

Pflegehinweis: Am besten werden Wollprodukte von Hand oder in der Waschmaschine im schonenden Wollwaschgang gewaschen. Aufgrund ihrer selbstreinigenden Eigenschaften genügt es jedoch, das Kleidungsstück bei leichten Verschmutzungen zu lüften und auszubürsten. Ansonsten empfiehlt sich die Handwäsche mit einem milden Wollwaschmittel.

Unser Versprechen: eine Mulesing-freie Wollproduktion

Wir legen größten Wert darauf, dass die Schurwolle, die bei den Produkten in unserem Sortiment zum Einsatz kommt, tierleidfrei gewonnen wird. Die schmerzhafte und traumatische Praktik des „Mulesings“ (des chirurgischen Entfernens der Hautfalten am Hinterteil eines Schafs) lehnen wir ausdrücklich ab. Deshalb finden Sie bei uns keine Produkte, in denen australische Wolle verarbeitet wurde, denn Australien ist das einzige Land, in dem Mulesing erlaubt und eine gängige Praxis ist. Wir machen uns stark für die Verwendung nachhaltiger Schurwolle und den respektvollen Umgang mit den Tieren. Unsere Hersteller beziehen ihre Schurwolle zum Beispiel von traditionellen Schäfereien in Deutschland, Neuseeland oder von zertifizierten Betrieben in Argentinien, Uruguay und Patagonien, in denen die Tiere unter kontrolliert biologischen Bedingungen (kbT) aufwachsen.

Ausgewählte Produkte aus Schurwolle

Weitere Themen

AlpakahaarAlpakahaar

Neben Kaschmir und Seide zählt Alpakahaar zu den kostbarsten und edelsten Naturfasern. Schon die Inkas bezeichneten es als „Vlies der Götter“.

Jetzt entdecken
Pullover aus MerinowollePullover aus Merinowolle

Im Winter wärmt sie, im Sommer ist sie angenehm kühl, und sie schmeichelt der Haut – Merinowolle ist ein einzigartiges, nachhaltiges Naturprodukt mit zahlreichen hochfunktionalen Eigenschaften. Die äußerst feine Schurwolle stammt von Merinoschafen, die zu den ältesten und widerstandsfähigsten Schafrassen der Welt gehören. Ihre ursprüngliche Heimat sind die bergigen Regionen Nordafrikas. Dort müssen sie zum Teil extreme Temperaturunterschiede aushalten

Jetzt entdecken
Decke aus KaschmirDecke aus Kaschmir

Kaschmir gehört wie auch Alpaka-, Yak- und Kamelhaar zu den Edelhaaren. Dabei ist Kaschmir eine der weichsten, feinsten und leichtesten tierischen Fasern, aber auch eine der teuersten. Je nach Qualität kann ein Kilogramm Kaschmir-Rohware einen Marktwert von bis zu 200 Euro erzielen: je länger und feiner das Haar, je niedriger der Anteil an verbliebenem Grannenhaar und je heller die Farbe, desto höher der Preis.

Jetzt entdecken
Menü