Für ein ausgeglichenes Schlafklima. Leichte Sommerdecken

Bettwaren für den SommerBettwaren für den Sommer

Zirbenholz

Die Zirbe (Pinus cembra), auch als Arve bekannt, ist eine in den Alpen beheimatete Kiefernart. Sie wächst noch oberhalb der Baumgrenze, auf 1.500 bis 2.000 Metern, ist daher entsprechend widerstandsfähig und robust.

Für Bettwaren und deren Füllung ist der Faserstoff sehr gut geeignet. Die außergewöhnlich hohe Feuchtigkeitsaufnahme steht dabei an erster Stelle: Lyocell nimmt aufgrund seiner Faserstruktur die während des Schlafens entstehende Feuchtigkeit sehr schnell direkt von der Haut ins Faserinnere auf und gibt sie auch rasch wieder an die Umgebung ab. So kann ein Wärme- oder Feuchtigkeitsstau unter der Bettdecke erst gar nicht entstehen bzw. vermindert werden. Dies sorgt nicht nur für ein angenehm trockenes Schlafklima und für einen erholsamen Schlaf, sondern es hilft zudem, unangenehme Gerüche zu verhindern. Bei diesem Steppbett besteht nicht nur die Füllung, sondern auch die Einschütte aus Lyocell. 135 x 200 cm. Füllgewicht 800 g.

159,00 €

Luftiger geht es nicht: Das Oberlaken ersetzt in den ganz warmen Nächten die Bettdecke, es kann aber auch zusätzlich unter der Bettdecke verwendet werden oder, wie es in den südlichen Gefilden Europas üblich ist, zusammen mit einer leichten, wärmenden Decke für die kühlen Sommernächte. Unser Oberleintuch ist aus reinem Leinen in Leinwandbindung gewebt, so kommt hier zusätzlich der kühlende Effekt des Leinens zum Tragen. Denn es kann hervorragend Wärme leiten und viel Feuchtigkeit (etwa 35% seinen Eigengewichts) aufnehmen, ohne sich dabei feucht anzufühlen. Da es die Feuchtigkeit auch schnell wieder ableitet, wird Leinen als angenehm kühlend empfunden – perfekt für die heißen Sommernächte und erholsamen Schlaf.

147,00 €
Kombidecke Wildseide–Kamelhaarflaum

Eigentlich ist dies nicht eine, sondern es sind drei Decken: zunächst eine leichte, dünnere, mit Wildseide gefüllte für den Sommer sowie eine zweite Decke mit wärmendem Kamelhaarflaum für die Übergangszeit. Beide lassen sich in der frostig-kalten Zeit zu einer dicken, warmen Winterdecke zusammenbinden. Seide wird aufgrund ihrer Faserstruktur als kühlend empfunden, sie kann viel Feuchtigkeit aufnehmen und speichern, ohne sich feucht anzufühlen, und sorgt so für ein angenehmes und ausgeglichenes Schlafklima. Die Steppdecke aus Wildseide ist entsprechend leicht und luftig. Der extrem feine Kamelhaarflaum wirkt durch seine starke Kräuselung isolierend, gleichzeitig kann er ebenfalls viel Feuchtigkeit aufnehmen und schnell wieder ableiten. Eine Decke daraus hat außergewöhnlich gute klimaregulierende Eigenschaften, so daß sie sich für jene, die es wärmer mögen, auch im Sommer gut einsetzen läßt. Aus dem Allgäu.

412,00 €
Alpaka-Steppbett

Das Alpaka-Steppbett besteht aus zwei einzelnen, unterschiedlich dicken Decken, einer leichteren für den Sommer und einer etwas üppiger gefüllten für die Übergangszeit. Beide Decken sind mit weichem, wärmendem Alpakahaar gefüllt und können zusammengebunden werden, so ergeben sie eine richtig warme Winterdecke. In dem zwischen ihnen entstehenden Hohlraum sorgt die Luft für zusätzliche Wärmeisolierung. Dennoch ist das Steppbett sehr leicht und damit ideal für jene, die ein sehr warmes Oberbett mit geringem Gewicht bevorzugen.

749,00 €
Menü