Japanisches Frottier Washi-Garn

Badematte
Japanisches Frottier Washi-Garn Badematte
Exklusiv
Japanisches Frottier Washi-Garn
Badematte
94,90 €alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Vorrätig, Lieferung in 4-5 Werktagen

Allgemeine Informationen

Exklusiv

Die japanische Stadt Imabari ist berühmt für seine hervorragenden Textilien. Von der dortigen Tradition, Washi-Garn, das traditionelle Japan-Papier, in den Frottierwaren zu verarbeiten, waren wir so begeistert, dass wir beim Textilspezialisten Murakami Pile für uns eine Reihe an Handtüchern mitsamt der passenden Badematte herstellen lassen. In dieser Ausführung bekommen Sie die Frottiertücher daher nur bei Manufactum.

Passend zu den Bade- und Handtüchern, allerdings mit einem deutlich höheren Flächengewicht von 1.200 g/qm, ist die Badematte schön dick und leicht polsternd. Auf der einen Seite dominiert der helle Farbton, auf der anderen Seite der dunkle.

Waschen mit Washi. Badtextilien mit Papieranteilen.

Wer hätte gedacht, dass man besonders gut trocken wird, wenn man sich mit Papier abtrocknet? Oder zumindest mit Textilien, die mit einem Anteil aus Papiergarnen hergestellt sind? Die Firma Murakami Pile aus der japanischen Handtuch-Hochburg Imabari tritt den Beweis an. Neben Baumwolle bestehen die Schlingen der Frottierwaren aus einem Anteil Washi-Papier – dem traditionellen, robusten Japan-Papier, das in der besten Qualität (so auch hier) aus den Bastfasern der im asiatischen Raum beheimateten Maulbeerpflanze Kozo sowie den beiden Seidelbastgewächsen Mitsumata und Gampi gewonnen wird. Durch seine Materialstruktur ist Washi weicher, leichter und saugfähiger, aber zugleich reißfester und flexibler als klassische westliche Papiere. Die Nutzung für Textilien ist nicht neu: Bereits in früheren Zeiten wurde es als Futterstoff – zum Beispiel für Kimonos – verwendet.

Murakami kauft Washi-Papier aus der Provinz Mino hinzu, das zu großen Teilen aus philippinischem Kozo besteht, dem stärksten und dicksten der drei Faserstoffe. Dieses Papier wird in 2–4 mm breite Streifen geschnitten, zu einem Garn verdrillt und anschließend zum Weben verwendet. Die positiven Eigenschaften des Washi-Papiers vereinen sich dabei mit denen der verwendeten Baumwolle. Zusätzlich entsteht durch die papierenen Garne ein leichter Massageeffekt. Ähnlich wie Leinen wird jedoch auch Washi mit jeder Benutzung und jeder Wäsche etwas weicher. Das Washi-Garn und die Baumwolle unterscheiden sich farblich, wodurch sich ein melierter Farbton ergibt.

Aus Tradition gastfreundlich. Handtücher aus Imabari.

60% der Handtücher in Japan werden in der japanischen Stadt Imabari, in der Präfektur Ehime, im Norden der Insel Shikoku, gefertigt. Auf nicht einmal 160.000 Einwohner kommen hier 4.000 Webstühle, darunter über 120 Firmen, die Handtücher unter dem Qualitätssiegel „Imabari Towel“ produzieren dürfen. Das für das Bleichen der Textilien verwendete Wasser stammt aus unterirdisch fließenden, besonders kalk- und schwermetallarmen Quellen, insbesondere aus dem Fluss Sōja – ein Umstand der indirekt die Konzentration von Betrieben, die Badtextilien fertigen, gefördert hat. Durch die Verwendung des weichen Wassers sind die Handtücher besonders schmiegsam und zugleich können Farbstoffe tief in die textilen Fasern eindringen. Das Ergebnis: ausgesprochen weiche und farbintensive Wäschestücke. Es ist schon seit jeher Tradition in der Region um Imabari, Pilger, die sich auf dem 1.200 km langen Shikoku-Pilgerweg (einem der wichtigsten buddhistischen Pilgerwege) befinden, mit Essen, Geld, aber eben auch Handtüchern auf ihrer Reise zu unterstützen – und diese Gastlichkeit soll sich auch in der Beschaffenheit der hier produzierten Textilien widerspiegeln.

Eines der verbindlichen Qualitätskriterien für „Imabari Towels“ betrifft die Fähigkeit zur Wasseraufnahme: Ein 1 × 1 cm großes Stück des Gewebes muss im Wasser innerhalb von fünf Sekunden zu Boden sinken können – ein Hinweis darauf, dass das Handtuch ohne vorherige Wäsche in der Lage ist, Wasser und auch andere Flüssigkeiten zu absorbieren. Entsprechend zeichnen sich Imabari Towels dadurch aus, Feuchtigkeit äußerst schnell aufzunehmen.

Produktinformation

Artikelnummer 36367

70% Baumwolle und 30% Papiergarn. Herkunft USA und Japan. Flächengewicht 360 g/qm, bei der Badematte 1.200 g/qm. Maschinenwäsche bis 60 °C. Hergestellt in Japan. Farbe Schwarz meliert.

Badetuch: 80 × 150 cm

Duschtuch: 60 × 120 cm

Handtuch: 34 × 81 cm

Gästetuch: 34 × 34 cm

80 × 150 cm
60 × 120 cm
34 × 81 cm
34 × 34 cm
50 × 70 cm
Hersteller:
Frage zum Produkt

Sie haben eine Frage zu diesem Produkt? Gerne können Sie die Frage hier stellen. Es öffnet sich Ihr E-Mail Programm.

Wir helfen gerne

Ob Beratung, Ersatzteile oder Sonderwünsche - all Ihre Fragen und Anliegen behandelt unser Kundenzentrum persönlich und fundiert.

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag unter der Nummer +49 (0)2309 939 095 oder jederzeit unter info@manufactum.com

Exklusiv bei Manufactum

Wir bieten Ihnen eine Reihe ganz besonderer Produkte von ausgewählten Herstellern, die in dieser Form nur bei Manufactum erhältlich sind und bei denen wir Ihnen ein Höchstmaß an Materialität und Funktionalität garantieren können.

Alle Exklusiv-Produkte
Menü